NUN IST ES ZEIT ZU HANDELN !!

 

 

Aktuell befinden wir uns (Stand 14.04.2013) in Nicaragua

in der Nähe von Leon am Strand.

 

Auf der Suche nach einem Stellplatz am Strand

sind wir durch Zufall bei einer Frau gelandet,

auf deren Haustreppe vor wenigen Tagen

sich ein fremder Hund hingelegt hat ...

wohl zum sterben

oder vielleicht auch noch mit der kleinen Hoffnung

endlich irgendwo aufgenommen zu werden.

 

Der Hund ist auf das übelste abgemagert, 

Schwanz und Ohren wurden ihm abgeschnitten,

das hintere Bein weißt eine Schnittwunde von 30 Zentimetern auf

und der blanke Knochen ist zu sehen.

 

Schätzungsweise ist der Hund vielleicht gerade 8 Monate alt

und noch voller Hoffnung,

dass ihm geholfen wird.  

 

Die Frau gibt ihm zu ESSEN und TRINKEN

hat jedoch kein Geld (was man ganz klar sehen kann)

ihn nach Leon zum Tierarzt zu bringen.

 

Uns selbst ist bewusst,

welche Kosten hier auf uns zukommen

und wir selbst müssen ganz klar erkennen,

dass wir diese nicht alleine tragen können,

jedoch in diesem Zustand den Hund nicht einfach so zurücklassen können,

da es einfach gegen unsere Natur ist,

ein hilfloses kleines misshandeltes Lebewesen

mit solchen Schmerzen verrecken zu lassen.

 

Davon haben wir nun leider

auf unserer Reise schon genug auf den Straßen gesehen 

wo jegliche Hilfe zu spät war. 

 

Die Nachbarn wenden sich von der hilflosen Frau ab,

da tatsächlich die Leute hier kein Geld haben

um solche Kosten zu übernehmen.

 

Wir haben uns nun bereit erklärt,

dafür zu sorgen,

dass der Hund zu einem Tierarzt kommt.

 

Die Frau will sich auf jeden Fall nachher,

sollte alles gut gehen,

dem Hund annehmen und ihm ein sicheres Zuhause geben sowie

 auch wenn sie knapp bei Kasse ist,

für Essen sorgen.

 

Wir können nun von EUCH nicht verlangen uns zu helfen,

da wir die Entscheidung,

den kleinen Hund zu unterstützen,

selbst getroffen haben.

 

Doch wäre es eine feine Sache eine kleine Unterstützung

von EUCH zu bekommen.

 

Für den Rest werden wir sorgen ...!!

 

 

Ich hinterlasse einfach mal die Kontodaten:

 

DKB BERLIN

Olaf Patt

Konto Nr. 1002808689

BLZ 120 30 000

Betreff: Hund in Not

 

oder 

 

PAYPAL

 

Email Adr. busconnection@web.de 

 

Auch wenn es nur 50 Cent sind

ist dem kleinen Hund meilenweit damit geholfen.

 

Auch im Anschluss werden wir berichten,

wo und wie das Geld eingesetzt wurde ...

und wer namentlich genannt werden möchte,

findet bei uns auf der Homepage einen Ehrenplatz.

 

Spendenquittungen können wir leider nicht ausstellen,

habt bitte Verständnis dafür.

 

Sollte der Hund nicht überleben,

bzw. der Tierarzt ihn einschläfern,

werden wir die gesammelten Spenden

auf jeden Fall sinnvoll für solche Sachen

bzw. wo Hilfe nötig ist, 

einsetzen.  

 

 

 

 

MONTAG, 15.04.2013

 

 

Heute sind waren wir mit Caroline und dem Hund,

der jetzt auch einen Namen hat, nämlich

 

FORREST ... nach längerem SUCHEN bei einem geeigneten Tierarzt in Leon gelandet.

 

Vielleicht kennt der eine oder andere den Film

Forrest Gump ...

 

Lauf Forrest lauf ??

 

Aus diesem Grund hat der Kurze diesen Namen von uns bekommen,

da er trotz großer Schmerzen so anhänglich ist und einem hinterherläuft

um keine Streicheleinheiten zu verpassen bzw. liebevolle Aufmerksamkeit,

von der er mit seinen 5 Monaten noch nicht viel bekommen hat.

 

 

ZURÜCK ZUM DOC ...

 

 

Wir waren in Leon bei einem Veterinär und mussten vorab feststellen,

 dass die Vet-Medizin hier noch sehr sehr jung ist.

 

Schlecht ausgestattete Praxen etc..

 

Doch DEUTSCHLAND hilft auch hier schon ...

an der Universität in Leon unterstützt Deutschland kräftig

die Tiermedizin mit Projekten. 

 

Die Ärzte selbst sind verzweifelt und fassungslos,

wie ihre Mitmenschen hier in Nicaragua Hunde

 wie auch andere Tiere misshandeln,

 da Forrest kein Einzelfall ist. 

 

Misshandlung der Tiere wurde hier in Nicaragua

erst seit wenigen Jahren verboten.

 

Am gleichen Tag befand sich ein Amerikaner

mit seinem ebenfalls misshandelten Hund in der Praxis.

 

Der Hund wurde von einem Fremden

mit einem Stock auf das Rückrat geschlagen,

 so lange bis selbiges gebrochen war.

 

 In der Praxis konnte man dem Hund

heute leider nicht mehr helfen ...

 

 

NUN ABER ZU FORREST ! 

 

DIAGNOSE:

 

Ohren und Schwanz wurden mit einem Messer grundlos abgeschnitten.

 

Starke Infektion und Gehöreinschränkung

in den Ohren, aufgrund der abgeschnittenen Ohren.

 

Der Körper selbst, weißt weitere Hinweis auf Misshandlung auf.

 

Wunde am Bein ist ungeklärt, wodurch sie entstanden sein könnte ...

 

 Keine Fraktur, allerdings stark infektiös und geschwollen.

 

Reflexe im Bein sind noch vorhanden,

 so dass die Chancen 50 zu 50 sind, dass das Bein erhalten werden kann.

 

Starke Unterernährung jedoch starker Lebenswille und großer Hunger.

 

____________________

 

 

Therapie sowie Weiterversorgung in den nächsten zwei Wochen:

 

 

Antibiotika (2 Wochen) gegen die Infektion.

 

Wundversorgung mit geeigneter Creme.

 

Schmerztabletten, Parasitenspritze, Schmerzspritzen, Ohrtropfen ...

 

Volles Programm !!

 

Die Ärzte wollen die nächsten 2 Wochen abwarten,

wie sich die Wunde verhält

und die Abwehr des Hundes stärken für eine evtl. Amputation.

 

Wir haben zusätzlich den Hund

mit einem dementsprechenden Kopfschutz ausgestattet,

dass er nicht die Medizin aus der Wunde leckt.

 

Als EXTRA gab es eine gemütliche Schlafdecke :-)

 

und

 

spezielles Aufbaufutter für die nächsten 4-5 Wochen.

 

_____________________

 

  

Da wir nur 4 Wochen Aufenthalt in Nicaragua haben,

sind wir leider gezwungen weiter zu fahren.

 

Wir stehen mit Caroline in festem Kontakt

 und haben von ihr die Gewissheit,

 dass sie sich um den Hund kümmert.

 

Sollte in zwei Wochen die Amputation anstehen,

werden wir das benötigte Geld auf ihr Paypal-Konto überweisen.

 

Kostenpunkt ca. 170 Euro plus Nachbehandlung

ca. 100 Euro, eventl. WEITERES ...

 

Auch weiterhin werden wir FORREST mit speziellem Futter unterstützen

bis er GROß UND STARK ist

und zu normalen Futter übergehen kann ...

 

Mehr können wir im Moment leider nicht tun.  

 

______________________  

 

 

AUSGABEN insgesamt am 15.04.2013

 

123,00 EURO

 

was sich absolut im Rahmen hält,

für das was er alles bekommen hat.

 

In Deutschland wäre das mit Sicherheit

ein Vielfaches mehr gewesen. 

 

So viel fürs ERSTE !! 

 

 

FORREST BEIM DOC 

 

 

 

 

Eines Morgens lag Forrest halbtot 

auf Carolines Veranda ...

 

 

Nun kümmert sie sich um den Hund

und will ihn fest bei sich aufnehmen, 

doch für die enormen Kosten (nach Nica-Standard)

kann sie alleine nicht aufkommen

und hätte dem Hund so nicht helfen können.

 

  

- Volles Medikamentenprogramm -

 

 

Heute 16.03.2013 bekamen wir schon die erste Mail von Caroline

über den Zustand von FORREST:

 

 

Wanted to give you an update on your adopted puppy Forrest.

We got home ok and I gave him a big bowl of food. He has a big appetite. 

He slept in your blanket on the patio, he loves it!
This morning I gave him his medicine
but the collar around his neck was off.
I think the plastic collar is too big for him.
It keeps coming off .His neck is so small.
I am going to go back to the pharmacy to see if they have a smaller size. 
Today when I left to go to the bus stop he wanted to follow me......
I had to chase him back in the house.
I will give you another update in a few days. Take care
Hugs form us both
Caroline

 

ZWEITE Email von Carolin & Forrest - 19.04.2013:

 

   

Hi again!
I wanted to let you know that your godson Forrest is doing good.
I have been having trouble giving him the medicine

because he does not like to chew them.
His leg is still swollem but it seems to be healing.

He loves the dog food you boyght for him and he has a good appetite.
He is a good watchdog because he barks at night

I am going to send some pics tomorrow or Sunday.

I think i am going to call the mobile doctor to check him out for now
But i really like the doctor we took him to in Leon.

By the way the other dog that was sick and hurt badly

that was at the doctor office died yesterday.
Take care and i will send pics soon

Hugs
Caroline & Forrest 

 

__________________________  

 

  20.04.2013 

 

50,00 USD Überweisung 

an Caroline von den schon eingegangenen Spenden

für weitere Medikamente und Hundefutter.

 

_______________________________________

 
 
23.04.2013 NEUE MAIL von CAROLINE  
 
Hi Simone!
I took pictures in my cell
and I will transfer them to my computer today
and send them to you tomorrow when I come back to the internet cafe.
Forrest is doing very well!
He is acting like a puppy and chewing things.
He likes to tear my plastic bags and he chewed one of my pens,
he also likes to follow me wherever I go in the house..........
I would love to have anyone stop by to see us.
The address is cafe Tuani, near the post that says KM111
the second house on the right...Las Penitas...
Talk to you tomorrow
Caroline 
03.05.2013 MAIL von CAROLINE
 
HI Simone,
Sorry I did not respond sooner
I did not have access to the internet for the past week.
Forrest is doing very good.
The leg is still a little swollen but it has healed a lot.
He gets tired if he walks a lot and likes to take rests.
He loves the beach and every day I take him to the water
for a half hour and he likes to sit in the sand. 
He is getting a little fatter too since he is eating two times a day
but he is still skinny.
I think one more month he should be a normal size.
I want to thank you for the money
I have not been able to take it out of the account
because my paypal card does not work.
I was hoping to get the mobile doctor to come
to the house to take a look at him and see
what the condition of his leg could be.
I will send you some pictures tomorrow . 
Take care and thank you

_________________________________

 

 

10.05.2013

 

NEUES VON FORRESTS GESUNDHEITLICHEM ZUSTAND:

 

REISEFREUNDE VON UNS UWE UND CLAUDIA

SIND DERZEIT IN NICARAGUA

UND HABEN CAROLINE UND FORREST EINEN BESUCH ABGESTATTET,

SOWIE EINEN GEMEINSAMEN ERNEUTEN ARZTBESUCH.

 

HIER DIE AKTUELLE MAIL VON UWE ÜBER DEN ZUSTAND VON FORREST:

 

 

Hallo nach Costa Rica,
 
ich hab mich mal schnell vom Abschieds-Dinner abgedrückt,
um euch die Erkenntnisse des heutigen Tages mitzuteilen:
 
Der euch schon bekannte Arzt betrachtete erst einmal das Röntgenbild
und erkannte darauf zwei Frakturen direkt am Becken!!
Danach sagte er,
daß das rechte Bein – also das mit dem er überhaupt nicht auftreten kann –
so viele Frakturen hat,
daß kein operativer Eingriff das Bein mehr retten kann.
(das war der Arzt, der euch letztes Mal sagte, in diesem Bein
wäre keine Fraktur festzustellen).
 
Danach meinte er,
die beiden Frakturen im Becken wären mit so Metallklammern
bei einer OP zusammenzubringen.
Doch er wollte erst dem älteren Arzt das Röntgenbild zeigen.
Wieder zurück von demselben sagte er, sein Kollege meinte,
das würde u.U. das Ganze noch verschlimmern –
Garantie gäbe es hier eh keine.
Na das ist ja wohl immer der Fall!!
 
Die noch vorher vorgeschlagene OP hätte übrigens
zwischen 3000 und 4000 Cordos gekostet –
zuzüglich der Kosten der
Klammern – je Klammer 20 USD – 4 bis 6 hätte man wohl gebraucht.
Also wäre eigentlich machbar gewesen.
Diese OP wäre von einem normalen Orthopäden durchzuführen,
da es keine Vet-Orthopäden hier gibt
– worauf im Warteraum Gelächter und Kopfschütteln zu erkennen war.
 
Irgendwie war dann das Thema OP vom Tisch.
Caroline sah das wohl ein, daß man nicht operieren soll.
Und für die Ärzte
war das nach der Aussage vom älteren Kollegen auch utopisch.
Caroline wurde dann überzeugt,
daß mit der Vitaminkur die Chance besteht,
daß die Frakturen im Becken verheilen könnten.
So könnte Forrest dann noch ein paar Jahre auf einem Bein humpeln,
fressen und sein Leben noch genießen.
Nachdem ich erst noch in Richtung OP ein paar Fragen gestellt hatte,
konnte ich dann aber auch nicht mehr nachbohren.
Wir fahren morgen ab – und die Doktoren und Caroline haben entschieden.
 
Ich habe noch gefragt, wie das den gehen soll,
daß die Frakturen im Becken verheilen sollen,
wenn er rechts überhaupt nicht auftreten kann
und links dermaßen stark und unter Schmerzen humpelt,
daß die Erschütterungen den Heilungsprozess doch stark beeinträchtigen werden.
Der Doc meinte, daß die Chance schon besteht,
da er ja jetzt gut ernährt wird,
Muskeln und Körpermasse aufbaut
und die Vitamin/Calcium-Tabletten zur Knochenheilung beitragen werden.
 
Ende der Geschichte!
 
Forrest wurde dann noch geimpft
und ihm wurde eine Hundekarte angelegt.
Der Arzt war von eurer Geschichte so begeistert
(Caroline hat es ihm ganz stolz erklärt),
daß er zum einen eure Homepage-Adresse haben wollte
und zum Anderen keine Behandlungsgebühren verlangt hat.
Er möchte auch zu der
Gruppe gehören, die Forrest helfen!
So sind nur die Kosten des Impfstoffes berechnet worden.
 
Für mich war es schon etwas frustrierend.
Gestern und heute gab es zwei komplett unterschiedliche Erkenntnisse.
Das Endergebnis ist für Forrest wohl nicht das erwünschte Erfolgserlebnis,
das wir alle gerne gesehen hätten.
Wir haben uns in den kleinen, absolut liebenswerten, mutigen Kerl echt verliebt.
Es wird morgen sicherlich ein schwerer Abschied.
Am Liebsten.......  aaaaaaaaaah – geht nicht – geht einfach nicht. 
 
Hundefutter hatten wir eh schon mitgebracht.
Also mal 15 kg – wird schon noch ein paar Tage reichen – und
von den 2000 Cordos die wir ihr lassen,
wird sie ja auch noch eins kaufen können.
 
schöne Bilder – und evtl. ein kleines Video – gibt es vielleicht später noch –
ich muß jetzt wieder zum Abschiedsabend.
 
Auslagen heute: 120 Cordos Impfstoff – 500 Cordos Taxi
 
bis bald Uwe
__________________________
 
Die Mail von Uwe und Claudia
sowie der heutige Verlauf beim Arzt
ist nicht sehr zufriedenstellend für uns und auch für Forrest.
 
Aber jetzt müssen wir wohl dem Sachverstand der Ärzte vertrauen.
 
Wir werden die Auslagen der beiden
von den eingegangen Spenden zurückerstatten
und auch Caroline noch weiteres Geld für Medis und Nahrung
in den nächsten Tagen zukommen lassen.
 
Mehr können wir wohl nicht mehr tun ...!!
 
Eure two-vagabonds

 

 

11.05.2013

 

Die aktuellsten Bilder von Forrest ...

 

Sieht er nicht toll aus !!!!!

 

Bei Caroline geht es ihm richtig gut und trotz seiner

Schmerzen ist Forrest verspielt und aufgeweckt

und einfach nur froh,

endlich ein ordentliches zuhause gefunden zu haben.

 

Hier noch die aktuellste Mail von Uwe

über die endgültige Entscheidung über Forrest:

 

 

Richtig – keine OP.
Caroline ist der Meinung,
die Ärzte, mit denen wir hier gesprochen haben,
hätten überhaupt keine Erfahrung mit solchen Sachen und Operationen in dieser Form
wahrscheinlich noch nie durchgeführt.
Sprich – sie trauen sich da gar nicht ran.
Möglicherweise ist es ihnen sogar peinlich,
den Orthopäden (für Menschen) zu fragen, ob
er den Hund operieren würde.
Von OP-Kosten für einen HUND!
ganz zu schweigen – die
meisten Menschen könnten die OP wahrscheinlich nicht für ihre Kinder
oder sich selbst bezahlen.
 
OK – wir können hier nun nicht mehr ausrichten.
Es bleibt die Hoffnung,  das Forrest mit Futter,
Muskelaufbau, Körperaufbau und Vitaminen es schafft,
etwas besser zu laufen, das Becken zu
entlasten und ...möglicherweise im Lauf der Zeit der Knochen heilt.
Das wäre aktuell die beste Option für ihn – denken wir. 
 
Hier die Aufstellung aller von uns ausgelegten Kosten
09.05.
mobiler Veterinär 600 Cordobas
Röntgenklinik 500 Cordobas
Vitamintabletten 450 Cordobas
10.05.
Taxi 500 Cordobas
Veterinär in Leon 200 (120 Impfung – wir gaben ihm 200,
da er für Untersuchung nichts berechnete)
ist Gesamt 2250 Cordobas = 70 EUR
Futter ist ein Geschenk von uns an Forrest
  
Viele Grüße
Claudia und Uwe

 

 ________________________________

 

 

 

UWE & CLAUDIA lassen Caroline noch genügend Geld

für einen erneuten Arztbesuch

sowie Auffrischung der Impfung da und für Medikamente.

 

Desweiteren bekommt Caroline ausreichend Geld,

so dass sie Forrest in den nächsten Monaten mit Futter versorgen kann.

 

Caroline ist es nicht möglich,

diese Kosten zur Zeit alleine zu tragen, aus diesem Grund unterstützen wir sie.

 

An Euch alle nochmals vielen vielen DANK für EUREN enormen Einsatz

 

Olaf, Simone, Paco & Mexi

 

 

ERNEUT BEIM DOC IN LEON
MAIL VON CAROLINE 11.05.2013
 
Hi Simone & Olaf!
How are you and your travels.
I wanted to take this opportunity to thank you
and all the wonderful people in your group
that have given money and all their best wishes
for our new friend Forrest.
It has been a wonderful feeling to know
so many people open their heart and their wallets
to help my unexpected visitor. 
It was a difficult situation for me
to take care of him because I was going through a difficult situation myself.
But life is wonderful and now Forrest is a much different dog
than when he showed up on my door a month ago.
Today is a different dog,
his leg has healed greatly and he is happy
and plays like a normal dog.
Thanks to everyone he is now happier and has the chance
to live a better life.
I think he went from hell to heaven
thanks to all of you for your support.
I think if Forrest could speak he would say
he sends a big wet kiss to everyone for being so kind to him.
Please let everyone know in their travels through Nicaragua
they are welcome to stop by the beach  and visit their adopted friend.
He has so many friends now and he would love to see all of you. 
Thank you very much for all your support and we look forward to seeing you soon. 
Love & Hugs,
Forrest & Caroline
Las Peñitas, Nicaragua

 

___________________________

 

 

  11.05.2013

 

RECHNUNGS-AUFSTELLUNG

VON CLAUDIA UND UWE

 

 

Wir haben mal kurz folgende Aufstellung gemacht, was da

in nächster Zeit auf sie zukommt:
 
Zweite Impfung in 3 Wochen 120 Cordos plus Taxi 500 Cordos =   620 Cordos
Vitamintabletten in 60 Tagen =   460 Cordos
Kastrieren lassen ca. 1000 Cordos plus Taxi 500 Cordos = 1500 Cordos
Futter 30 kg ca. =   920 Cordos
macht Gesamt 3.500 Cordos = 109 EUR
 
wir legen noch 1500 Cordos aus unserer Tasche für Caroline oben drauf.

 

 

__________________________________

 

 

 

109 EUR plus die 70 EUR Auslagen der letzten beiden Tage
macht insgesamt 179 EUR
die wir Uwe & Claudia von den Spendengeldern
 zurückerstatten werden. 
 
 
_____________________________________
 
 

25.05.2013

 

FORREST bekommt BESUCH !!

 

 

Lothar und Martina,

ebenso zwei Reisende

und auf dem WEG in den Süden,

 sind heute nun bei Caroline und Forrest zu Besuch.

 

Geschenke gibt es natürlich auch !!

 

40 kg Futter !!

 

Und für uns gibt es neue Bilder von FORREST.

 

Die Auslagen für die 40 kg Futter

wurden Lothar & Martina von uns zurückerstattet.

 

 

 
 Neue Mail von Caroline, 21.06.2013
 
 
Hi Simone!
Sorry for the delay in writing you.
We have been moving to the new location this week
and I did not have anytime to sit in front of the computer.
So to update you ,
we are in our new home and hoping to see all the wonderful godparents
stop by when they pass through this area.
Forrest is doing really well.
He is very healthy and FAT.
I will take a picture this weekend
and send to you so you can post it for everyone to see.
He is also being very bad and chewing all of my papers,
chairs, plastic bags and anything
he can get his teeth into.
He has been a good watch dog
and always tries to bark
and defend his house when other dogs come by.
Thanks to his godparents
he has lots of food and loves to eat.
I will be taking him to the doctor probably next weekend
to get his followup shot and see
if we can do his neutering on the same day. 
Thank You again to all the godparents
and our new address is still CAFE TUANI.
We are about 2 blocks from the hotel OLAZUL
and everyone in town knows where we are so you wont get lost.
We look forward to seeing you
and Forrest sends everyone lots of love...and licks..Hahahaha
Will send pics soon Caroline